Gymnasium Donauwörth
 

„ Es ist so schwül, so dumpfig hie
Und eben doch so warm nicht draus
Es wird mir so, ich weiß nicht wie,
ich wollt, die Mutter käm nach Haus…“

Goethe – Faust I – Szene: Abend (zweiter Auftritt Margarethes) - Dieser häufig lapidar als „Kästchenszene“ bezeichnete Monolog Gretchens zählt nicht nur zum Inbegriff großer deutscher Literatur, an diesem Monolog müssen Oberstufenschüler auch seit Generationen ihre Analyse- und Interpretationsfähigkeit unter Beweis stellen. Margarethe betritt ihr kleines reinliches Zimmer, bemerkt intuitiv die diabolische Aura, die Mephistopheles hinterlassen hat, beginnt sich auszuziehen und singt dabei den „König von Thule“, ein Lied über Liebe und Treue bis in den Tod. Schließlich findet sie das von Mephisto und Faust zuvor versteckte Schmuckkästchen und endet mit den Worten: „Nach Golde drängt, am Golde hängt doch alles. Ach wir Armen.“

Diese wenigen Verse Goethes reichen dem Autor Lutz Hübner, um ein furioses Theaterkabarett zu schaffen, in dem die verschiedensten Typen von Schauspielern und Regisseuren aufeinandertreffen und ihre ureigene Sicht auf die Szene zeigen. Der Zuschauer erlebt, wie unterschiedlich die Szene ausgelegt und inszeniert werden kann und erhält zudem einen Einblick in den nervenaufreibenden, kräftezehrenden, psychisch an die Substanz gehenden Probenalltag im Theaterbetrieb.

Das Stück „Gretchen89ff“, benannt nach der Druckseite der Szene des Gretchenmonologs in der kleinen gelben Reclam-Ausgabe, ist streng genommen eine Theaterprobe in Variationen und zugleich eine Liebeserklärung an das Theater. Dem Zuschauer wird beim Anblick der Probeanordnungen nicht selten ein weiteres Zitat aus Faust I in den Sinn kommen: „Es irrt der Mensch, solang´ er strebt.“, aber mehr und mehr stellt sich bei ihm vielleicht auch die Erkenntnis ein, dass das „wahre Theater“ eigentlich während der Proben stattfindet und der Zuschauer in der Regel um das Beste betrogen wird.

 

Liebe Theaterinteressierte,

Sie sind herzlich eingeladen, eine unserer Aufführungen zu besuchen. Die Vorstellungen finden am 15., 16. und 17. März 2018 jeweils um 20 Uhr in der großen Aula des Gymnasiums statt. Zudem bieten wir ein Einführungsgespräch zu unserer Produktion an, welches jeweils um 19.00 Uhr beginnt.

Der Eintritt ist frei, dennoch bitten wir um verbindliche Platzreservierung, entweder ab dem 08. März in den großen Pausen oder telefonisch unter der Rufnummer: 0152/38454092. Diese Rufnummer ist zwischen dem 08. und 14. März 2018 von 18 bis 20 Uhr besetzt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

 

Die Mitglieder der Theatergruppe

unter der Leitung von OStR`in Katharina Bühler

Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
19 Jul 2018
Schulkino Woche
19 Jul 2018
14:00 -
Konferenz
19 Jul 2018
20:00 -
Musical
20 Jul 2018
Ausflug Tutoren
20 Jul 2018
Schulkino Woche
20 Jul 2018
20:00 -
Musical
21 Jul 2018
20:00 -
Musical
22 Jul 2018
20:00 -
Musical
23 Jul 2018
Exkursion Q11
23 Jul 2018
07:55 - 13:00
Triballcup 5 - 7

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok